Workshop für Fachpersonal/Krankenhäuser

Fortbildung zur Begleitung von Eltern bei Fehlgeburt, stiller Geburt, medizinisch und sozial indiziertem Schwangerschaftsabbruch und Neugeborenentod

 

Zielgruppe: Hebammen, Doulas, Ärzte, Krankenschwestern/-pfleger

In dieser Fortbildung wird die besondere Situation von allen Seiten eingehend beleuchtet und es werde alle wichtigen Aspekte angesprochen und erarbeitet, so dass Sie sie in Ihrer täglichen Arbeit anwenden und umsetzen können.


Wir setzen uns mit authentischen Erlebnissen auseinander, beleuchten die medizinischen und gesetzlichen Gegebenheiten, aber arbeiten uns vor allem in Gefühlslage der Eltern ein. Je besser wir die Eltern verstehen können, umso effektiver und wertvoller wird unsere Begleitung sein. Wir sprechen über wichtige Schritte beim Abschiednehmen und wertvolle Erinnerungen für die Eltern. Wir setzen uns aber auch mit der Gefühlslage der Begleiter auseinander und den gesunden Umgang damit.

Inhalt der Fortbildung in Stichpunkten:

 

  • Der eigene Umgang mit Sterben und Tod
  • Erfahrungsaustausch bzgl. Begleitungen und eigener Verlusterfahrungen
  • Psychosoziale Faktoren bei Fehlgeburt, stiller Geburt, Abbruch der Schwangerschaft aus medizinischen und sozialen Gründen sowie Neugeborenentod und welche Unterschiede sich in der Begleitung ergeben
  • Erarbeitung „Was ist eine wertvolle Begleitung“
  • Bestattungsgesetze und -möglichkeiten
  •  Möglichkeiten für Sternenkleidung, Erdenbettchen, Urnen und Bezugsmöglichkeiten mit besonderen Konditionen
  • Aufbau eines lokalen Netzwerkes
  • Selbstschutz und Grenzen der Aufgabe
  • Mementos schaffen inkl. einfacher Anleitung für gute Fotos

Fakten

Dauer des Workshops: ca. 6 Stunden

Referentin: Birgit Rutz, Sterbe- und Trauerbegleiterin, Geburts- und Trauerdoula, Gründerin des Hope’s Angel Netzwerk

Teilnehmerzahl: bis 15

 Kosten : Inhouse-Veranstaltung EUR 850.00 exkl. Reisekosten

 

Infos unter birgit@hopesangel.com