09. April 2022
„Es bräuchte eigentlich 1000 Regenbögen“, sagte die Mama zu Beginn der Trauergruppe, als wir uns das Wetter draussen anschauten - es schien die Sonne und regnete gleichzeitig. Wir wussten schon, dass es an dem Abend ein ganz besonderes Treffen werden würde mit einigen grossen Belastungen der Teilnehmerinnen und hatten uns schon im Vorfeld Gedanken gemacht, was wir ihnen hoffnungsvolles mit nachhause geben könnten. Und so gab es da die Verbindung zu der Aussage einer Mama zu Beginn des...
25. März 2022
Es ist immer wieder eine grosse Hürde für die Eltern, sich vorzustellen, ihr verstorbenes Kind nach der Geburt anzuschauen. Immer wieder nimmt dieses Thema einen wichtigen Part in unseren Beratungsgesprächen ein. Viele Menschen hatten noch nie so nah Begegnung mit dem Tod, geschweige denn, dass sie jemals einen verstorbenen Menschen gesehen und berührt haben. Viele haben da allgemein schon Berührungsängste. Stirbt dann ein Baby im Bauch der Mama, dann ist das so unvorstellbar und so...

14. März 2022
15 wunderbaren Frauen durfte ich gestern nach zwei ganz besonderen Abschlusstagen in Präsenz ihre Zertifikate überreichen. Die Schlussworte der Frauen haben mich tief berührt und ich bin dankbar, dass ich sie über die Weiterbildungszeit begleiten und gemeinsam mit ihnen lernen und wachsen durfte. In dieser Abschlussgruppe waren sechs Hebammen und zudem Rückbildungsleiterinnen, Kinderintensivschwestern, Koordinatorinnen der Frühen Hilfen, Doulas, Heilpraktikerinnen und...
26. Februar 2022
Ein Riesengeschenk war für uns im letzten Jahr die wikosoft GmbH, die uns die gesamte IT-Struktur professionell geschaffen hat, so dass wir von überall aus unsere Familien gut begleiten und betreuen können. Auch datenschutztechnisch sind wir nun der Gesetzeslage entsprechend gut ausgerüstet und alle Daten der Familien sind sicher. Dafür hat Wikosoft Arbeitszeit und - kraft im Wert von fast 6000€ gespendet! Auch in diesem Jahr dürfen wir sie für jedes technische Problem an unserer Seite...

24. Februar 2022
Ich kam ganz in Ruhe auf den Friedhof, um heute den kleinen Jungen gemeinsam mit seinen Eltern zu beerdigen. Schon am Abend vorher habe ich so meine Gedanken an das Kind und die Familie und so beginnt auch der Morgen. An diesem Morgen war es eiskalt, aber eine herrliche, klare Luft. Auf dem Weg zum Grab des Jungen kam ich an dieser Statue vorbei und war tief bewegt. Ich bin immer dankbar für diese besonderen Zeichen. Sie versichern auch mir in dem Moment, dass ich gerade am richtigen Ort bin....
20. Februar 2022
Wir sagen von Herzen DANKE für diese anonymen Spenden von unserer Wunschliste Wenn du uns auch über diesen Weg unterstützen möchtest, schau doch gerne einmal auf unsere Amazon-Wunschliste: https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/DIJ9BJLRVLKD...

20. Februar 2022
Es ist immer wieder ein besonderer Moment, wenn ein verstorbenes Kind einen sichtbaren Platz an unserer Schmetterlingswand findet. „Selbst wenn ich irgendwann einmal nicht mehr hierher kommen sollte, so weiß ich, dass mein Sohn hier immer einen Platz haben und ihr ihn niemals vergessen werdet!“, sagte die Mama. Oft gehen wir durch den Raum, denken an die Kinder und Familien und senden ihnen Liebe und gute Gedanken. „Wenn ich bei Hope‘s Angel bin, gehe ich sie immer an der Wand...
18. Februar 2022
Endlich war es soweit. Wir mussten die Beisetzung nun schon zweimal wegen Corona verschieben und nun war endlich der Tag gekommen. Ganz sicher gibt es nie „den richtigen Tag“ für die Beerdigung des eigenen Kindes, aber die Eltern erzählten mir, dass auch sie am Morgen einerseits - neben der Trauer - Erleichterung verspürten, dass sie nun heute endlich ihrem geliebten Kind einen für alle sichtbaren Platz geben und dem Körper ihres Kindes Ruhe schenken durften. Auf dem Weg zum Grabfeld...

11. Februar 2022
Irgendwie ist er „unser“ Chris - einer der besten und freundlichsten DHL-Fahrer - er sagt nie ein genervtes Wort, wenn - so wie diese Woche - so viele Starterpakete und Nachlieferungen für die Krankenhäuser, jede Menge Schiffchen an Bestatter und noch viel mehr Erste-Hilfe-Päckchen an die Eltern versandt werden müssen. Er ist immer freundlich und gut gelaunt, er behandelt jedes Paket mit Vorsicht und Wertschätzung. Er kommt auch mal extra rum, wenn wir etwas dringendes versenden...
10. Februar 2022
Lernen kennt keine Altersgrenzen. So ist die liebe Rita bisher unsere älteste Absolventin der einjährigen Weiterbildung mit ihren 68 Jahren. Es war eine Freude, sie an Bord zu haben und auch wir durften alle viel von ihr lernen. In einem unserer aktuellen Kurse haben wir eine 69jährigen Teilnehmerin und sie bereichert unsere Gruppe ungemein. Montagabend hatten wir Onlineseminar in der aktuellsten Gruppe mit dem Thema „Mein eigener Umgang mit dem Thema Tod und Sterben“ und wir waren...

Mehr anzeigen