Willkommen bei Hope's Angel!


Wir sind für Sie da!

Auch im neuen Jahr begleiten wir Sie liebevoll, damit Sie in dieser hoffnungslos erscheinenden Situation Ihren Weg finden können und Hoffnung und Frieden einkehren dürfen.

 

Sie erreichen uns über unser Akutformular oder unter unserer Handynummer 0177-688 2607 - auch per WhatsApp, SMS und Threema!

 

 

 

Wenn das eigene Kind stirbt, benötigen Sie weiterhin diese zuverlässige, schnelle und unkomplizierte Begleitung und diese werden wir weiterhin gewährleisten. 

Auch in der zusätzlichen Ausnahmesituation durch den Coronavirus sind wir weiter für Sie da!

Wir haben in unseren Räumlichkeiten die hygienischen Vorsichtsmaßnahmen angepasst und unsere Beratung und Begleitung ist - den Gegebenheiten jeweils angepasst - für Sie kostenfrei nutzbar!

Wir sind gut vernetzt mit Krankenhäusern, Bestattern und allen notwendigen Begleitern in dieser Situation.




Spenden

Die Akutbegleitung sowie die Trauerbegleitung der betroffenen Familien wird in Deutschland nicht durch öffentliche Stellen refinanziert. Sie müssten von den Familien selbst getragen werden. 
Um diese Lücke zu schließen und jeder Familie eine kostenfreie Begleitung anbieten zu können, unterstützt die Hope's Angel Foundation e.V. die Begleitung der Familien durch Spendengelder.

Wir sind gemeinnützig und Sie können Ihre Spende steuerlich absetzen.

 

Mehr über unsere Arbeit erfahren Sie hier.


"Fehl- und Totgeburten sind leider keine seltenen Ereignisse. GeburtshelferInnen werden in ihrem Berufsalltag immer wieder vor die Herausforderung gestellt, den betroffenen Paaren die Diagnose des Todes ihres noch ungeborenen Kindes mitzuteilen und die Eltern während der Geburt bzw. der Beendigung der Schwangerschaft zu begleiten. Umso erstaunlicher ist es, wie wenig Zeit der Betreuung der betroffenen Familien in unserer Ausbildung gewidmet wird.

Ich bin davon überzeugt , dass dieses Buch vielen GeburtshelferInnen dabei helfen wird, die Begleitung von verwaisten Eltern zu verbessern, aber durchaus auch Unsicherheiten und Berührungsängste bei den betreuenden MitarbeiterInnen abzubauen."

 

Aus dem Vorwort von Dr. Patricia Van de Vondel, Chefärztin der Frauenklinik des Krankenhauses Porz am Rhein gGmbH

 

Ein praxisnahes Fachbuch für MitarbeiterInnen der klinischen Geburtshilfe bei Fehl- und Totgeburt sowie Neugeborenentod

Autorin: Birgit Rutz

 

Erwerben können Sie das Buch hier!


Die 12. Ausgabe unseres Magazins "Herzenskind" für früh verwaiste Familien und Fachpersonen ist nun im Druck.

Das Schwerpunktthema ist dieses Mal "Integration der Trauer".

 

Bestellen Sie die Ausgabe noch heute in unserem Shop vor!



Wir geben Ihnen Mut und Kraft !