Stärkung der Paarbeziehung

Unser Hauptanliegen in unserer Arbeit ist es, dass die betroffenen Eltern in ihrer schweren Zeit gut informiert und begleitet werden. Ein grosser Part, den wir dazu beitragen, ist unser Netzwerk, dass sich ständig erweitert und in dem jeden Tag wirklich wertvolle Unterstützung für die Eltern geleistet wird.
Wir wissen aber auch, dass wir leider noch nicht an allen Stellen Deutschlands Mitglieder haben.
Deswegen ist eine andere Stütze in unserer Arbeit unsere Trosttasche, die wir in die Krankenhäuser schicken und die dort an die Eltern gegeben werden, damit sie sich in ihrer besonderen Situation wahrgenommen fühlen und auch Hilfe anfordern können.
Ein besonderes Augenmerk liegt bei uns immer in der Erhaltung und Stärkung der Paarbeziehung, denn der Verlust des eigenen Kindes ist eine der größten Belastungsproben für eine Beziehung. Das liegt zum einen daran, dass es sich wirklich um ein existenzielles Erleben handelt - zum anderen aber auch daran, dass Männer und Frauen sehr unterschiedlich trauern. Das zeigt sich auch immer wieder ganz deutlich in unseren Trauergruppen. Es handelt sich dabei also nicht um blanke Theorie. Wenn man um diese Besonderheiten als betroffene Eltern nicht weiss, scheitern viele Beziehungen an dieser unterschiedlichen Trauer, weil man sie persönlich nimmt.
Für uns ist die Erhaltung der Partnerschaft nach dem Verlust eines Kindes ein wertvolles Gut.
Um den Eltern noch mehr Unterstützung unabhängig vom Netzwerk zu geben, legen wir unseren Trosttaschen in Zukunft das Buch "Trauernde Eltern" von Nathalie Himmelrich bei. Das Buch beschreibt sehr eindrücklich und auf gut verständliche Art und Weise den unterschiedlichen Trauerprozess bei Mann und Frau und gibt zudem jede Menge gut umsetzbare Hilfestellungen, wie das Trauern dennoch gemeinsam gelingen kann.

Ebenso wie die Trosttaschen selbst können wir auch dieses nur durch Spendengelder finanzieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0