Zielgruppe

  • Ärzte und Pflegepersonal
  • GeburtsbegleiterInnen
  • Heilpraktiker und Therapeuten
  • BestatterInnen
  • Sterbe- und TrauerbegleiterInnen
  • Leiter von Selbsthilfegruppen
  • Pädagogen und Sozialarbeiter
  • Mütterpflegerinnen
  • SeelsorgerInnen
  • KoordinatorInnen von Hospizdiensten oder Frühen Hilfen

Unsere Fortbildung ist durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht zertifiziert und unter der Reg-Nr. 7319317 zugelassen.

  • Die Fortbildung ist geeignet im Sinne des §7 BerO für Hebammen NRW
  • Anrechenbare Fortbildungsstunden: 20


  • Online-Startworkshop
  • 2 Module im Fernunterricht mit jeweils 5 Online-Seminaren
  • 1 eintägiges Praktikum
  • 2tägiger Präsenz-Abschlussworkshop
  • persönliche und intensive Begleitung durch die Ausbilderin
  • praxisnah und aus jahrelanger Erfahrung 

Modul 1: „Sterbebegleitung“

 

Lehrbrief & Literatur

5 Online-Seminare mit folgenden Themen:

  • „Einführungs-Seminar“
  • „Mein eigener Umgang mit dem Thema Tod und Sterben“
  • „Meine eigene Geschichte und wie sie Hilfe oder Hindernis in    der Begleitung sein kann“
  • „Begleitung – Trost und Achtsamkeit“
  • „Selbstfürsorge“

 

bis zu 2 Persönliche Gespräche

Hausaufgaben mit Korrektur

Abschlussarbeit

 

Modul 2: „Sternenkinder“

 

Lehrbrief & Literatur

5 Online-Seminare mit folgenden Themen:

  • „Fehlgeburt und stille Geburt”
  • “Schwangerschaftsabbruch & Fetozid & Weitertragen”
  • “Begleitung im Krankenhaus”
  • “Abschied und Bestattung”
  • „Eigenes Netzwerk und Grenzen der Begleitung“

 

1tägiges Praktikum

1 Persönliches Gespräch nach der Abschlussarbeit

Hausaufgaben mit Korrektur

Abschlussarbeit



Fachliche Begleitung

 

Birgit Rutz

Sterbe- und Trauerbegleiterin, Geburts- und Trauerdoula, Traumafachberaterin i.A., Dozentin und Autorin, Gründerin  und Leiterin von Hope’s Angel

 

Priv.-Doz. Dr. med. Tamme W. Goecke

ehem. Leiter Pränatale Medizin und Spezielle GeburtshilfeFrauenklinik / Perinatalzentrum Level I am Universitätsklinikum Aachen

                                               aktuell: Leiter der Geburtshilfe RoMed-Klinikum Rosenheim

 

                                              Christoph Klant

                                              Bestattermeister und Ausbilder

 

                                             Susanne Bürger

                                             Syst. Coach und Hypnosemaster

 

                                             Sandra Reinelt

                                             Professionelle Newborn-Fotografin


Die Studienzeit beträgt pro Modul 5 Monate, in der etwa 5 Arbeitsstunden wöchentlich erforderlich sind.  Die Regelstudienzeit beträgt 10 Monate, wobei der/die StudentIn bestimmen kann, ob er/sie schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen möchte. Die Betreuungszeit durch die Ausbilderin beträgt insgesamt 18 Monate.

 

                                     Kosten für die Fortbildung

                                     Die Kosten für die Ausbildung betragen 1500€ € inkl. aller notwendigen   

                                     Ausbildungsliteratur. Die Kosten sind in 10 Raten a 150.00 € zu überweisen.





Präsenzteil

Termine Workshop 1 Online :

 

Samstag , 23.  Januar 2021  10-18 Uhr

Samstag, 11. September 2021 - 10-18 Uhr

 

 

 

Referenten:

Birgit Rutz, Sterbe- und Trauerbegleiterin, Geburts- und Trauerdoula, Gründerin des Hope’s Angel Netzwerk

Christoph Klant, Bestattermeister

 

Workshop 2:

  

Referenten:

Birgit Rutz, Sterbe- und Trauerbegleiterin, Geburts- und Trauerdoula, Gründerin des Hope's Angel Netzwerk

Susanne Bürger, syst. Coach und Wingwave-Coach

Sandra Reinelt, Neugeborenen-Fotografin

 

 

 

 

 

Anmeldungen können ab sofort unter academy@hopesangel.com erfolgen. Bitte schreiben Sie kurz etwas über Ihren Beruf und den Grund, warum Sie an der Fortbildung teilnehmen möchten. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.


Fernstudium

Die Studienzeit beträgt pro Modul 4 Monate, in der etwa 5 Arbeitsstunden wöchentlich erforderlich sind.  Die Regelstudienzeit beträgt 10 Monate, wobei der/die StudentIn bestimmen kann, ob er/sie schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen möchte. Die Betreuungszeit durch die Ausbilderin beträgt insgesamt 18 Monate.

Jedes Modul beinhaltet neben dem Lehrbrief mit Hausarbeiten und den Büchern 5 Online-Seminare, die verpflichtend sind sowie jeweils eine Abschlussarbeit und mind. 1 persönliches Gespräch mit der Ausbilderin.


Kosten für die Fortbildung:

Die Kosten für die Ausbildung betragen 1500€. Es entstehen keine weiteren Kosten außer Anreise- und evtl. Unterkunftskosten für den Präsenz-Workshop zu Abschluss.
Die Kosten sind in 10 Raten a 150.00 € jeweils bis zum 05. Werktag des Monats zu überweisen.


Voraussetzungen zur Teilnahme:


Bei selbst Betroffenen sollte das Ereignis mindestens 1 Jahr her sein und Trauerarbeit geleistet worden sein. Vor dem Start der Fortbildung gibt es bei selbst Betroffenen ein persönliches Gespräch mit der Ausbilderin, um zu erfahren, ob es schon der richtige Zeitpunkt für diese Fortbildung ist.

 

Die Online-Seminare finden per ZOOM-Konferenz statt. Der/die StudentIn erhält zu jedem Online-Seminar eine Einladung per Email. Für die Online-Seminare ist ein internetfähiger Computer, Tablet oder Laptop notwendig, das mit einem aktuellen Browser mit Flash-Plugin ausgestattet ist. Die Internetverbindung sollte mindestens eine 6000er DSL-Verbindung sein.

Es werden zudem für die Teilnahme an den Online-Seminaren Kopfhörer und Mikrofon benötigt. Eine Kamera ist optional.

Es besteht zudem die Möglichkeit, auf Tablets und Smartphones eine App der Firma Zoom zu installieren.


Die Termine für die Online-Seminare werden jeweils zu Fortbildungsbeginn bekannt gegeben. Sollte der/die StudentIn bei einem Online-Seminar verhindert sein, kann dieses in einem späteren Fortbildungsgang nachgeholt werden. Die Online-Seminare werden regelmäßig angeboten.

 

Am Ende der Fortbildung wird ein Zertifikat ausgestellt. Voraussetzung für die Ausstellung des Zertifikats ist die Teilnahme an beiden Workshops, der Abschluss aller Lehrbriefe und die Teilnahme an allen Online-Seminaren sowie persönlichen Gesprächen. Werden diese Voraussetzungen nicht erfüllt, wird kein Zertifikat ausgestellt.
Das Modul 1 kann in Ausnahmefällen ausgelassen werden, wenn der/die StundentIn bereits eine Fortbildung als SterbebegleiterIn absolviert hat. Diese Vereinbarung ist gesondert als Anlage zum Vertrag zu führen.

 

Informationen erhalten Sie jederzeit unter academy@hopesangel.com und telefonisch unter 02241-545 1123.


Die Fortbildung ist vom Gesundheitsamt Siegburg anerkannt für 20 Weiterbildungsstunden für Hebammen nach §7 HebBO NRW.


Unsere Fortbildung ist durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht zertifiziert und unter der Reg-Nr. 7319317 zugelassen.