Unser Warum

Jeden Tag dürfen wir betroffene Familien auf die eine und andere Art und Weise begleiten. Manchmal erreicht uns eine Anfrage nach einem Erste-Hilfe-Päckchen oder ein Telefonat, in dem wir ersten Trost spenden und Unterstützung für die weiteren Schritte geben dürfen. Manchmal ergeben sich aber auch lange Begleitungen im Krankenhaus daraus oder der gemeinsame Weg des Abschiednehmens und der Beisetzung.

Manche Eltern dürfen wir dann auch noch viele Monate in unseren Trauergruppen begleiten.

 

Besonders freuen wir uns über Rückmeldungen wie diese:

Vielen lieben Dank an die gesamte Hopes Angel Organisation, das Bestattungsinstitut Kentrup und im Besonderen an Birgit! Wir haben uns in jedem Augenblick liebevoll aufgefangen und unterstützt gefühlt. Danke, dass Ihr viele Formalitäten für uns übernommen habt, als wir uns nicht in der Lage dazu fühlten. Ein Dankeschön an die Menschen, die solch wunderschöne Kleidung und die Kissen für die Sternenkinder herstellen. Danke, für die Fotos mit unserem Kind als Erinnerung! Schön, dass es so engagierte Menschen gibt! Wir sind froh, diese Organisation über das Internet gefunden zu haben und hoffen, dass alle Eltern, in solch einer emotionalen Ausnahmesituation, so eine Unterstützung erfahren dürfen! Im Namen von Luisa. Meike, Markus und der große Bruder.

 

Das gibt uns Kraft und ist unsere Motivation immer wieder aufs neue - weil wir aus der langjährigen Erfahrung wissen, dass eine gute Begleitung einen entscheidenden Unterschied macht in der Bewältigung dieses tragischen Ereignisses.

 

Sie möchten uns unterstützen ?

Wir suchen immer mal wieder ehrenamtliche Helfer für verschiedene Bereiche.

Auch durch eine Spende können Sie unsere Arbeit unterstützen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0