2019

März 2019

9000 St. Gallen

13. März 2019 

 

Das Unbegreifliche ist traurige Realität: Sie haben Ihr Kind verloren und sind auf der Suche nach einem Weg, weiterzuleben.

Wir bieten Ihnen als Mutter, als Vater einen geschützten Raum – für das Teilen von Erfahrungen, für den Austausch und die Vernetzung, für die Reflexion der persönlichen Situation, für gemeinsame Trauer und Freude – begleitet von einer kompetenten und einfühlsamen Fachperson.

Die St. Galler Frühlingsgruppe trifft sich an folgenden Daten:

Wann
13. März 14h00 – 16h30
27. März 14h00 – 16h30
17. April 14h00 – 16h30
24. April 14h00 – 16h30

 

Wo
Kursraum in der Stadt St. Gallen (genaue Angaben folgen mit der Anmeldebestätigung)

 

Wer
Mütter und Väter, deren Kind in der Schwangerschaft oder nach der Geburt gestorben ist. Eine in sich geschlossene Gruppe trifft sich viermal während je 2 ½ Stunden.

 

Gruppenleitung
Eine erfahrene Fachperson, die selber Mutter/Vater eines verstorbenen Kindes ist, begleitet die Gruppe und gibt Orientierung.

 

Inhalt
Erfahrungsaustausch in der Gruppe und in Kleingruppen, freie Gespräche, Inputs und Begleitung der Gruppenleiterin / des Gruppenleiters

 

Gruppengrösse
Max. 10 Personen, die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

 

Unkostenbeitrag
pro Person für alle 4 Treffen: 40.- (Mitglieder) / 100.- (Nicht-Mitglieder)
Als Paar für alle 4 Treffen: 60.- (Mitglieder) / 150.- (Nichtmitglieder)

 

Anmeldung

 

3000 Bern

18. März 2019 

 

Das Unbegreifliche ist traurige Realität: Sie haben Ihr Kind verloren und sind auf der Suche nach einem Weg, weiterzuleben.

Wir bieten Ihnen als Mutter, als Vater einen geschützten Raum – für das Teilen von Erfahrungen, für den Austausch und die Vernetzung, für die Reflexion der persönlichen Situation, für gemeinsame Trauer und Freude – begleitet von einer kompetenten und einfühlsamen Fachperson.

Die Berner Frühlingsgruppe trifft sich an folgenden Daten:

Wann
18. März 18h30 – 21h00
25. März 19h00 – 21h30
4. April 18h30 – 21h00
8. April 18h30 – 21h00

 

Wo
Kursraum in der Stadt Bern (genaue Angaben folgen mit der Anmeldebestätigung)

 

Wer
Mütter und Väter, deren Kind in der Schwangerschaft oder nach der Geburt gestorben ist. Eine in sich geschlossene Gruppe trifft sich viermal während je 2 ½ Stunden.

 

Gruppenleitung
Eine erfahrene Fachperson, die selber Mutter/Vater eines verstorbenen Kindes ist, begleitet die Gruppe und gibt Orientierung.

 

Inhalt
Erfahrungsaustausch in der Gruppe und in Kleingruppen, freie Gespräche, Inputs und Begleitung der Gruppenleiterin / des Gruppenleiters

 

Gruppengrösse
Max. 10 Personen, die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

 

Unkostenbeitrag
pro Person für alle 4 Treffen: 40.- (Mitglieder) / 100.- (Nicht-Mitglieder)
Als Paar für alle 4 Treffen: 60.- (Mitglieder) / 150.- (Nichtmitglieder)

 

Anmeldung

 


4000 Basel

18. März 2019 

 

Das Unbegreifliche ist traurige Realität: Sie haben Ihr Kind verloren und sind auf der Suche nach einem Weg, weiterzuleben.

Wir bieten Ihnen als Mutter, als Vater einen geschützten Raum – für das Teilen von Erfahrungen, für den Austausch und die Vernetzung, für die Reflexion der persönlichen Situation, für gemeinsame Trauer und Freude – begleitet von einer kompetenten und einfühlsamen Fachperson.

Die Baseler Frühlingsgruppe trifft sich an folgenden Daten:

Wann
18. März 19h00 – 21h30
25. März 19h00 – 21h30
1. April 19h00 – 21h30
8. April 19h00 – 21h30

 

Wo
Kursraum in der Stadt Basel (genaue Angaben folgen mit der Anmeldebestätigung)

 

Wer
Mütter und Väter, deren Kind in der Schwangerschaft oder nach der Geburt gestorben ist. Eine in sich geschlossene Gruppe trifft sich viermal während je 2 ½ Stunden.

 

Gruppenleitung
Eine erfahrene Fachperson, die selber Mutter/Vater eines verstorbenen Kindes ist, begleitet die Gruppe und gibt Orientierung.

 

Inhalt
Erfahrungsaustausch in der Gruppe und in Kleingruppen, freie Gespräche, Inputs und Begleitung der Gruppenleiterin / des Gruppenleiters

 

Gruppengrösse
Max. 10 Personen, die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

 

Unkostenbeitrag
pro Person für alle 4 Treffen: 40.- (Mitglieder) / 100.- (Nicht-Mitglieder)
Als Paar für alle 4 Treffen: 60.- (Mitglieder) / 150.- (Nichtmitglieder)

 

Anmeldung

 


April 2019

8000 Zürich

02. April 2019 

 

Das Unbegreifliche ist traurige Realität: Sie haben Ihr Kind verloren und sind auf der Suche nach einem Weg, weiterzuleben.

Wir bieten Ihnen als Mutter, als Vater einen geschützten Raum – für das Teilen von Erfahrungen, für den Austausch und die Vernetzung, für die Reflexion der persönlichen Situation, für gemeinsame Trauer und Freude – begleitet von einer kompetenten und einfühlsamen Fachperson.

Die Züricher Frühlingsgruppe trifft sich an folgenden Daten:

Wann
2. April 19h00 – 21h30
16. April 18h30 – 21h00
23. April 18h30 – 21h00
30. April 18h30 – 21h00

 

Wo
Kursraum in der Stadt Zürich (genaue Angaben folgen mit der Anmeldebestätigung)

 

Wer
Mütter und Väter, deren Kind in der Schwangerschaft oder nach der Geburt gestorben ist. Eine in sich geschlossene Gruppe trifft sich viermal während je 2 ½ Stunden.

 

Gruppenleitung
Eine erfahrene Fachperson, die selber Mutter/Vater eines verstorbenen Kindes ist, begleitet die Gruppe und gibt Orientierung.

 

Inhalt
Erfahrungsaustausch in der Gruppe und in Kleingruppen, freie Gespräche, Inputs und Begleitung der Gruppenleiterin / des Gruppenleiters

 

Gruppengrösse
Max. 10 Personen, die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

 

Unkostenbeitrag
pro Person für alle 4 Treffen: 40.- (Mitglieder) / 100.- (Nicht-Mitglieder)
Als Paar für alle 4 Treffen: 60.- (Mitglieder) / 150.- (Nichtmitglieder)

 

Anmeldung

 


Mai 2019

4000 Basel

09. Mai 2019 

 

Das Unbegreifliche ist traurige Realität: Sie haben Ihr Kind verloren und sind auf der Suche nach einem Weg, weiterzuleben.

Wir bieten Ihnen als Mutter, als Vater einen geschützten Raum – für das Teilen von Erfahrungen, für den Austausch und die Vernetzung, für die Reflexion der persönlichen Situation, für gemeinsame Trauer und Freude – begleitet von einer kompetenten und einfühlsamen Fachperson.

Die Baseler Sommergruppe trifft sich an folgenden Daten:

Wann
9. Mai 18.30-21.00
16. Mai 18.30-21.00
28. Mai 18.30-21.00
11. Juni 18.30-21.00

 

Wo
Kursraum in der Stadt Basel (genaue Angaben folgen mit der Anmeldebestätigung)

 

Wer
Mütter und Väter, deren Kind in der Schwangerschaft oder nach der Geburt gestorben ist. Eine in sich geschlossene Gruppe trifft sich viermal während je 2 ½ Stunden.

 

Gruppenleitung
Eine erfahrene Fachperson, die selber Mutter/Vater eines verstorbenen Kindes ist, begleitet die Gruppe und gibt Orientierung.

 

Inhalt
Erfahrungsaustausch in der Gruppe und in Kleingruppen, freie Gespräche, Inputs und Begleitung der Gruppenleiterin / des Gruppenleiters

 

Gruppengrösse
Max. 10 Personen, die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

 

Unkostenbeitrag
pro Person für alle 4 Treffen: 40.- (Mitglieder) / 100.- (Nicht-Mitglieder)
Als Paar für alle 4 Treffen: 60.- (Mitglieder) / 150.- (Nichtmitglieder)

 

Anmeldung

 


3000 Bern

13. Mai  2019 

 

Das Unbegreifliche ist traurige Realität: Sie haben Ihr Kind verloren und sind auf der Suche nach einem Weg, weiterzuleben.

Wir bieten Ihnen als Mutter, als Vater einen geschützten Raum – für das Teilen von Erfahrungen, für den Austausch und die Vernetzung, für die Reflexion der persönlichen Situation, für gemeinsame Trauer und Freude – begleitet von einer kompetenten und einfühlsamen Fachperson.

Die Berner Sommergruppe trifft sich an folgenden Daten:

Wann
13. Mai 18h30 – 21h00
20. Mai 18h30 – 21h00
27. Mai 19h00 – 21h30
6. Juni 18h30 – 21h00

 

Wo
Kursraum in der Stadt Bern (genaue Angaben folgen mit der Anmeldebestätigung)

 

Wer
Mütter und Väter, deren Kind in der Schwangerschaft oder nach der Geburt gestorben ist. Eine in sich geschlossene Gruppe trifft sich viermal während je 2 ½ Stunden.

 

Gruppenleitung
Eine erfahrene Fachperson, die selber Mutter/Vater eines verstorbenen Kindes ist, begleitet die Gruppe und gibt Orientierung.

 

Inhalt
Erfahrungsaustausch in der Gruppe und in Kleingruppen, freie Gespräche, Inputs und Begleitung der Gruppenleiterin / des Gruppenleiters

 

Gruppengrösse
Max. 10 Personen, die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

 

Unkostenbeitrag
pro Person für alle 4 Treffen: 40.- (Mitglieder) / 100.- (Nicht-Mitglieder)
Als Paar für alle 4 Treffen: 60.- (Mitglieder) / 150.- (Nichtmitglieder)

 

Anmeldung

 


9000 St. Gallen

14. Mai 2019 

 

Das Unbegreifliche ist traurige Realität: Sie haben Ihr Kind verloren und sind auf der Suche nach einem Weg, weiterzuleben.

Wir bieten Ihnen als Mutter, als Vater einen geschützten Raum – für das Teilen von Erfahrungen, für den Austausch und die Vernetzung, für die Reflexion der persönlichen Situation, für gemeinsame Trauer und Freude – begleitet von einer kompetenten und einfühlsamen Fachperson.

Die St. Galler Sommergruppe trifft sich an folgenden Daten:

Wann
14. Mai 14h00 – 16h30
21. Mai 14h00 – 16h30
11. Juni 14h00 – 16h30
18. Juni 14h00 – 16h30

 

Wo
Kursraum in der Stadt St. Gallen (genaue Angaben folgen mit der Anmeldebestätigung)

 

Wer
Mütter und Väter, deren Kind in der Schwangerschaft oder nach der Geburt gestorben ist. Eine in sich geschlossene Gruppe trifft sich viermal während je 2 ½ Stunden.

 

Gruppenleitung
Eine erfahrene Fachperson, die selber Mutter/Vater eines verstorbenen Kindes ist, begleitet die Gruppe und gibt Orientierung.

 

Inhalt
Erfahrungsaustausch in der Gruppe und in Kleingruppen, freie Gespräche, Inputs und Begleitung der Gruppenleiterin / des Gruppenleiters

 

Gruppengrösse
Max. 10 Personen, die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

 

Unkostenbeitrag
pro Person für alle 4 Treffen: 40.- (Mitglieder) / 100.- (Nicht-Mitglieder)
Als Paar für alle 4 Treffen: 60.- (Mitglieder) / 150.- (Nichtmitglieder)

 

Anmeldung

 


Juni 2019

8000 Zürich

13.  Juni 2019 

 

Das Unbegreifliche ist traurige Realität: Sie haben Ihr Kind verloren und sind auf der Suche nach einem Weg, weiterzuleben.

Wir bieten Ihnen als Mutter, als Vater einen geschützten Raum – für das Teilen von Erfahrungen, für den Austausch und die Vernetzung, für die Reflexion der persönlichen Situation, für gemeinsame Trauer und Freude – begleitet von einer kompetenten und einfühlsamen Fachperson.

Die Züricher Sommergruppe trifft sich an folgenden Daten:

Wann
13. Juni 18h30 – 21h00
20. Juni 18h30 – 21h00
4. Juli 18h30 – 21h00
11. Juli 18h30 – 21h00

 

Wo
Kursraum in der Stadt Zürich (genaue Angaben folgen mit der Anmeldebestätigung)

 

Wer
Mütter und Väter, deren Kind in der Schwangerschaft oder nach der Geburt gestorben ist. Eine in sich geschlossene Gruppe trifft sich viermal während je 2 ½ Stunden.

 

Gruppenleitung
Eine erfahrene Fachperson, die selber Mutter/Vater eines verstorbenen Kindes ist, begleitet die Gruppe und gibt Orientierung.

 

Inhalt
Erfahrungsaustausch in der Gruppe und in Kleingruppen, freie Gespräche, Inputs und Begleitung der Gruppenleiterin / des Gruppenleiters

 

Gruppengrösse
Max. 10 Personen, die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

 

Unkostenbeitrag
pro Person für alle 4 Treffen: 40.- (Mitglieder) / 100.- (Nicht-Mitglieder)
Als Paar für alle 4 Treffen: 60.- (Mitglieder) / 150.- (Nichtmitglieder)

 

Anmeldung

 


15.  Juni 2019, 12.00 Uhr

 

 

 HERZLICHE  EINLADUNG

Family  Day  2019

Liebe  Sternli  Familien  &  Angehörige,  liebe  Netzwerkpartner  und  Freunde  der  Jasmina  Soraya  Fondation Bald  ist  es  wieder  soweit  –  wir  zelebrieren  unseren  diesjähriger  Family  Day.  Mit  grosser  Freude  sind  wir  in diesem  Jahr  wieder  im  «Züribiet»  zu  Gast  und  dürfen  in  einer  heimeligen  und  naturnahen  Location  ein  tolles Rahmenprogramm  geniessen. Wie  immer stehen  liebevolle  Begegnungen,  tiefe  Gespräche,  unbeschwertes  Geniessen  und  viel  wunderbare Herzensenergie  im  Zentrum  unseres  Anlasses.  Vom  Tierli-Abenteuer,  über  Kinderschminken;  vom  leckeren BBQ bis  hin  zum  gemütlichen  Beisammensein,  sind  alle  Wünsche  von  Gross  &  Klein  abgedeckt  und  es verspricht  wiederum  ein  unvergessliches,  naturnahes  Erlebnis  zu  werden. Der  Schluchtal-Hof  ist  ein  Original  BioSuisse  Bauernhof  mit  wunderbaren  Gastgebern.  Karin  &  Werner Fankhauser-Hüppi  und  Ihr  Team  öffnen  für  uns  ihre  «Tore»  und  so  werden  wir  uns  bei  gutem  Wetter  unter Chirsibäumen,  mitten  in  der  Natur,  den  leckeren,  hofeigenen  Gaumenfreuden  hingeben  und  den  Tag  mit wunderbaren  Herzensmenschen  zelebrieren.

 

Wann: 15.  Juni  2019

Zeit: von  12.00  Uhr  bis  17.00  Uhr

Wo: Schluchtal-Hof,  Obere  Berg-Strasse  119,  8820  Wädenswil

Anmeldung per  E-Mail  unter:  sabine.shah@jasminasoraya.ch (Bitte  Namen  &  Vornamen  und bei Kindern  Alter angeben)

 

Anmeldeschluss  ist  der  31.  Mai  2019. Die Anmeldung ist verbindlich.  Die  Teilnahme  am Anlass  ist für  alle Teilnehmenden  kostenlos  und  wird  durch  Spenden  über  die  Stiftung  finanziert.  Natürlich  freuen  wir  uns,  wenn  Du Mitglied  der  Jasmina  Soraya  Fondation  bist  oder  noch  wirst  (Infos  unter  www.jasminasoraya.ch  =>  «Mitgliedschaft»). Bei  Absage  bitte  2  Tage  vorher  mitteilen  (via  E-mai),  da  sonst  der  Teilnehmerpreis  auf  Kosten  der  Stiftung  voll  berechnet wird.  Danke.

 

Wir  freuen  uns  auf  euch! 

Herzlich,

Sabine  Shah  & Team Jasmina  Soraya  Fondation   


Oktober 2019

31.10.

 

1. INTERPROFESSIONELLE FACHTAGUNG   

PERINATALER KINDSTOD - WENN GEBURT UND TOD ZUSAMMENFALLEN

WAS HILFT ELTERN, WENN IHR KIND STIRBT?

31. Oktober 2019 in BRUGG

www.fachtagung-kindsverlust.ch

 

Fachliche Inputs, interdisziplinärer Austausch &  Vernetzung rund um die professionelle Betreuung  von Eltern bei und nach Fehlgeburt, pränataler Diagnostik und  Schwangerschaftsabbruch, perinatalem Kindstod und Kindsverlust in erster Lebenszeit Für Fachpersonen aus  Geburtshilfe und Gynäkologie, Neonatologie und   Pädiatrie, Ethik, Psychologie, Psychotherapie und    Psychiatrie,  Trauerbegleitung,  Seelsorge, Kinder-Spitex, Mütter- und  Väterberatung, Familienplanung,  Therapie und Beratung.